Wie in alten Zeiten – Diebe auf den zweiten Blick: R.E.D.-Light

altezeiten_coverDer charmante Richard hat seine Firma verkauft und freut sich auf ein sorgloses Leben. Das ändert sich schlagartig, als er feststellen muss, dass er betrogen wurde. Die Firma ist pleite und die Rente für ihn und seine geschiedene Frau Kate futsch! Nach dem ersten Schrecken ist schon bald ein Plan gefasst und in die Tat umgesetzt: Richard tut sich mit seiner Ex-Frau zusammen, gemeinsam spüren sie den Betrüger in Frankreich auf und heften sich an seine Fersen. Die Lage vor Ort erfordert jedoch Unterstützung und so eilen die alten Freunde und Nachbarn Jerry und Pen ihnen nur zu gerne zu Hilfe. Geplagt von dem einen oder anderen altersbedingten Zipperlein, aber ausgestattet mit einer guten Portion Lebenserfahrung, gerät das Quartett in immer absurdere Situationen. Als Krönung des gewagten Unterfangens soll schließlich ein Diamantenraub alle Probleme lösen. Ganz nebenbei stellen Kate und Richard fest, dass sie eigentlich ein ziemlich gutes Team sind – fast wie in alten Zeiten …

Film-Blog.tv meint:
„Dafür bist Du noch zu jung, um den Song zu kennen“, sagt Kate nach einer amourösen Nacht zu ihrem bedeutend jüngeren Liebhaber. Stimmt. „Come together in the morning“ von Free ist von 1973. Und so verhält es sich eigentlich mit dem ganzen Film. Die völlig überdrehte Screwball-Komödie im Stil der 50iger und 60iger kann man eigentlich nur richtig genießen, wenn man die großzügig eingestreuten Filmzitate wieder erkennt, die hier veräppelt werden. Ältere James-Bond-Klassiker werden beispielsweise durch den Kakao gezogen, dass es eine Freude ist.
Fazit pro: Brosnan und Thompson in Hochform, eine gute Portion Romantik, ein toller Soundtrack und schöne Bilder aus Paris und der Cote d’Azur.
Fazit contra: Das Drehbuch ist schlicht und einfach zu albern und vorhersehbar um länger im Gedächtnis zu bleiben. Wem R.E.D. zu hart ist, findet hier Entspannung.

Kate und Richard Jones sind seit einer Ewigkeit geschieden. Ihre besten Freunde Pen und Jerry, die immer noch Kates Nachbarn sind, haben aber die Hoffnung nie aufgegeben, dass Mr. und Mrs. Jones eines Tages wieder zusammenfinden.

Frisch getrennt von seiner deutlich jüngeren Freundin, freut sich Richard auch solo auf seinen wohlverdienten Ruhestand: Die Firma ist verkauft, das Geld sicher angelegt. Langweilig wird ihm bestimmt nicht. Auch Kate ist nun allein zuhause, da nach Sohn Matt nun auch Tochter Sophie das Elternhaus verlassen hat, um in Edinburgh zu studieren. Kate bleiben die Katze, die Datingportale im Internet und ein völlig verstörter Richard, der plötzlich vor ihrer Tür steht: Seine Firma ist wegen Konkurses geschlossen, die neuen Inhaber unauffindbar. Alle Aktien sind wertlos, sein Vermögen futsch – und ebenso Kates Altersvorsorge. Gemeinsam wollen sie der Sache auf den Grund gehen. Wer steckt hinter der Scheinfirma, die Richard und Kate um ihr Geld gebracht hat?

altezeiten_01

Bummelstudent Matt schuldet seinen Eltern eine Menge Gefallen. Und tatsächlich hat der passionierte Hacker im Nullkommanichts die gewünschten Infos parat: Der gesuchte Finanzhai ist Hedgefonds-Manager Vincent Kruger. Firmensitz: Paris. Richard zögert keine Minute: Er wird den Verbrecher persönlich zur Rede stellen. Und Kate kommt mit! Die spricht wenigstens (ein wenig) Französisch.
Kurz darauf erreichen sie Paris. Nach einem kleinen Ablenkungsmanöver stürmt das aufgebrachte Duo an der Security vorbei in Vincent Krugers Büro. Der arrogante Schnösel streitet nicht einmal ab, dass er Richards Firma bewusst gegen die Wand gefahren hat, um abzusahnen – danach lässt er die Störenfriede entfernen.

Zurück auf der Straße fällt Richard beim Anblick einer hinreißenden Mademoiselle die Kinnlade herunter. Da kommt auch schon Kruger und steigt mit der Dame in eine Limousine. Kurzentschlossen nehmen Kate und Richard die Verfolgung auf. Kate fährt wie der Teufel, aber sie werden abgehängt. Resigniert checken die beiden daraufhin in einem kleinen Hotel ein. Getrennte Zimmer, versteht sich!

altezeiten_02

Am nächsten Morgen stößt Kate bei der Frühstückslektüre auf Vincent Krugers bevorstehende Hochzeit mit der entzückenden Mademoiselle Manon. Ein Riesenereignis. Auf dem Foto erkennt Kate den auffälligen Diamanten an Manons Halskette: Er ist „das Auge des Regenbogens“, der kürzlich für eine Rekordsumme versteigert wurde. Das veruntreute Geld steckt also offenbar in diesem Klunker. Und so reift ein wahnwitziger Plan: Kate und Richard werden sich diesen Diamanten holen.

altezeiten_03

Die Mission “Gewagt, aber brillant” führt nach Cannes, wo auf einem Château die Prunkhochzeit stattfinden soll. Vorher feiert Manon am Strand des Nobelhotels Carlton ihren Junggesellinnen-Abschied. Während Richard im Liegestuhl ein Schläfchen hält, schmuggelt sich Kate als entfernte Cousine dritten Grades ein, punktet beim Beachvolleyball – und bei Krugers charmanter Verlobter, die „Tante Miriam“ überraschend ihr Herz ausschüttet. Offenbar nutzt Vincent die Hochzeit, um Geschäfte zu machen. So lässt er extra zwei Texaner einfliegen, spendiert ihnen eine Suite im Carlton. Manon soll sich um die Gattinnen kümmern.

altezeiten_04

Diese vertrauensselige Insider-Info bringt die Juwelenräuber in spe einen Riesenschritt vorwärts. Junior Matt beschafft seinen Eltern nicht nur die Gästeliste des exklusiven Carlton, sondern auch einen Grundriss des Châteaus. Und da zur Kruger-Trauung nun mal zwei Paare aus Texas erwartet werden, treffen bald darauf Pen und Jerry in Cannes ein.
Vor allem Jerry läuft unerwartet zu 007-Form auf. Seine fassungslose Frau Pen hört zum ersten Mal von seiner wilden Vergangenheit bei der Handelsmarine und als Fremdenlegionär. Die Knarre, die Jerry dank seiner alten Kontakte beschafft, ist keinem so richtig geheuer. Dafür kommen Pens Ultra-Schlaftabletten zum Einsatz: Damit sind die echten Texaner schnell außer Gefecht gesetzt und schlummern – vorsichtshalber gefesselt und geknebelt – in ihrer Hotelsuite.

Die nächste Hürde allerdings verlangt von den vier Verschwörern vollen Körpereinsatz: Da von allen geladenen Hochzeitsgästen Fingerabdruck-Scans genommen werden, müssen sie durch den „Hintereingang“: Nach einem Tauchgang und einer waghalsigen Kletterpartie über Klippen und Gartenmauer treffen „die Baxters und die Hicks aus Houston“ ein. In korrekter Abendgarderobe inklusive Cowboyhüten, Schnauzern, Dallas-Perücken. Und einem gefälschten Diamanten. Das Quartett ahnt nicht, dass in diesem Moment ein schockiertes Zimmermädchen die überfallenen Texaner im Carlton entdeckt….

altezeiten_05

Dank Matts Lageplan haben Kate und Richard das Brautgemach schnell gefunden, wo sich Manon gleich umziehen und den Diamanten anlegen wird. Manon freut sich unbändig, Tante Miriam wiederzusehen, und fällt ihr schluchzend um den Hals. Die Hochzeit war ein Riesenfehler, Vincent ist ein schlechter Mensch. Jetzt weiht Kate die unglückliche Frischvermählte in ihren gewagten Plan ein – und stellt ihr auch Richard vor, der mittlerweile neben dem Bett abgetaucht ist. Bereitwillig überreicht Manon ihnen den echten Diamanten.

Da klopft Vincent an die Tür, um seine Frau abzuholen. Und die Ereignisse überschlagen sich…

altezeiten_06

Das Bild der Blu-ray Disc™ sind auf aktuellem Stand der Technik. Auch bei Großprojektion ist es stets scharf, kontrastreich und fein aufgelöst. Dem stet der Ton in keener Weise nach, die Boxen des Surroundsystems warden fleißig beschickt und sorgen für viel Atmosphäre. Ein Highlight ist sicher der Soundtrack, der vor allem die Generation 50+ ansprechen wird.

Die Universum Film GmbH präsentiert „Wie in alten Zeiten – Diebe auf den zweiten Blick“ ab 20. Februar 2015 auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar wurde von Studio der Universum Film GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

altezeiten_07

Originaltitel: Love Punch
Land / Jahr: Frankreich, GB / 2013
Genre: Komödie
Darsteller: Emma Thompson: Kate, Pierce Brosnan: Richard, Timothy Spall: Jerry, Celia Imrie: Penelope, Louise Bourgoin: Manon, Laurent Lafitte: Vincent, Tuppence Middleton: Sophie, Jack Wilkinson: Matt, Marisa Berenson: Catherine u. a.
Regie: Joel Hopkins
Drehbuch: Joel Hopkins
Produzenten: Tim Perell, Clément Miserez, Jean-Charles Lévy, Nicola Usborne
Kamera: Jérôme Alméras
Schnitt: Susan Littenberg
Musik: Jean-Michel Bernard
FSK: 0

Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 94 Min. + Bonus
Bildformat: 2,35:1 / 16:9
Tonformat: DTS-HD 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Extras: Interviews, Making of, B-Rolls, Trailer, Trailershow, Wendecover

Webseite zum Film: Wie in alten Zeiten – Diebe auf den zweiten Blick

Hier als kleine Zugabe noch das Original von „Come togehther in the morning“ (Free, 1973) in voller Länge: