Wildes Deutschland: Aus der Nähe seh‘ ich dieses Land…

she_wild_dSehen Sie Deutschlands schönste Naturregionen aus einem neuen Blickwinkel! Die märchenhafte Flusslandschaft des Spreewalds, die Vogelschwärme des nordfriesischen Wattenmeers, die Kreidefelsen auf der Insel Rügen, die markante Landschaft des Schwarzwaldes und die mächtigen Gebirgszüge der Berchtesgadener Alpen – Die Dokumentationsreihe “Wildes Deutschland” zeigt einzigartige Landschaften und deren Tierwelt in den unterschiedlichen Naturlandschaften Deutschlands. Mit Zeitraffer, HD-Zeitlupe, aufwendigen Kamerafahrten und ungewöhnlichen Perspektiven sorgen die Filmemacher für einprägsame Bilder. Nie zuvor gesehene Luft- und Unterwasseraufnahmen zeigen die Einmaligkeit und Vielfalt der porträtierten Biosphärenreservate und Nationalparks.

Film-Blog.tv meint:
Wildes Deutschland: das sind Einblicke in einmalige wenig berührte Regionen in Deutschland. Der Off-Text kommentiert zurückgenommen und lässt den oft atemberaubenden Bildern genügend Raum zur Entfaltung. Dabei ist er dennoch sehr informativ und verrät uns viel über das Land, die Natur und hier und dort über die Menschen. Besonders wird die Serie aber durch das Visuelle. Spektakuläre Perspektiven und Kamerafahrten zeigen herrliche Landschaften und Horizonte, seltene Tiere und dramatisches Wetter. Einblicke in Vogelflug und Grillensprünge in Zeitlupe halten uns gebannt vor dem Bildschirm.

Den Beitrag verfasste unser Autor Peter Schrandt.

Wenn zwei Menschen mit viel Vieh alleine auf einer Hallig leben, und der Postbote mit freiem Oberkörper sieben Kilometer durch die Ebbe der Nordsee läuft um ihnen die Post zu bringen; wenn Zugvögel atemberaubende Formationen präsentieren und die endlose Landschaft eine greifbare Ruhe ausstrahlt: dann ist man in Nordfriesland. Dies ist die erste Station, an die uns Staffel Eins der Reihe führt.

she_wild-d_01

Sie ist bereits die Visitenkarte der Reportagereihe und zeigt, wie brillante Aufnahmen mit spannenden und kompetenten Informationen verknüpft werden können. Der Blick des Kamerateams ist sensationell, die Texte unterstreichen, dass die Autoren sich mit ihrer Produktion identifizieren. Die Qualität des Bildmaterials lässt bekannte Reportagen der vergangenen Jahre hinter sich und definiert ein neues Niveau an Klarheit und Farben.

she_wild-d_04

Und so geht es auch am anderen Ende der Republik im Schwarzwald weiter, dem berühmtesten Mittelgebirge des Landes mit seinen dominierenden Weißtannen. Es sind nicht nur die malerischen Berge, aus der Vogelperspektive besonderes sehenswert, die uns „Wildes Deutschland“ hier vorstellt; auch die detailreichen Nahaufnahmen, die die Kamera etwa von possierlichen Eichhörnchen und majestärischen Rothirschen einfangen kann sind beeindruckend. Dabei ist der Kommentar sehr informativ. Warum sind Tannen eigentlich immergrün und winterhart? Die Doku-Serie erläutert uns die Mechanismen. Spektakuläre Wasserfälle, und ein Luchs, der ein erlegtes Reh verspeist, klar und nah gefilmt: das zeigt uns die Folge über den Schwarzwald. Inklusive eines Einblicks in die Herstellung des berühmten Schinkens dieser Region und die Riten der alemannischen Fastnacht. Eine Gebirgsschrecke beim Saltosprung, beginnender Regen, der auf den Waldboden schlägt: die HD-Zeitlupenaufnahmen des Teams hinter „Wildes Deutschland“ sind sensationell!

she_wild-d_05

Nach den Bergen geht es erneut in das flache Land, diesmal an Vorpommerns Küste. Mit den Spuren der Hanse, Bädern und den berühmten Kreidefelsen Rügens. Mit Luftaufnahmen des Waldes am Meer macht die Serie von Beginn an klar, dass wir auch hier wieder einmalige Impressionen erwarten dürfen. Hier entstanden auch Unterwasseraufnahmen in der Ostsee, komplementiert mit Bildern der Seeadler im Eis. Hiddensee mit seiner Heide ist vielen sicher als Urlaubsort bekannt, dürfte aber hier in einem neuen Licht erscheinen. Auch Usedom zeigt hier seine Schönheit. „Wild“ wird es titelentsprechend erneut mit Füchsen und ihrer Beute sowie Rehkühen, die ihre eigene Form von Kindergarten bilden. Einzigartige Bilder, wie auch die im Zeitraffer wachsenden Baumpilze, die uns die Faszination der Natur nahe bringen.

she_wild-d_06

Der Nationalpark Berchtesgardener Land ist die nächste Station. Ob oben die Gemsen beim Aufstieg auf den Berg, oder unten im vereisten Königssee erneut spektakuläre Unterwasseraufnahmen – das Filmteam lässt und auch im tiefsten Südosten Deutschlands an einzigartigen Momenten teilhaben. Wenn die Regie die Morgendämmerung im Zeitraffer beschleunigt, dann wirkt es, als ob ein großer Lenker einen Vorhang aufzieht, um die alpine Schönheit sonnig in Szene zu setzen.

she_wild-d_03

Das Naturparadies Spreewald mit seinen seltenen Tierarten ist der nächste Halt. Wir fahren mit der Kamera über ruhige Flussarme in einer malerischen Winterlandschaft. Hirsche, Kraniche, Störche, Biber und weitere Bewohner dieser einzigartigen Landschaft unweit Berlins sind die Darsteller dieser Episode. Und auch deren Otter, im Spiel über und unter Wasser. Die Blockhäuser der Sorben zeigen sich dem Zuschauer bei einer ruhigen Flussfahrt.

she_wild-d_02

Die Sächsische Schweiz, Deutschlands „Grand Canyon“: das sind dramatische Gebirge, Tafelberge und malerische Steinbrüche entlang der Elbe, die auch das Material für Dresdens Prachtbauten lieferten. Auch hier zeigt der Winter eine märchenhafte Kulisse für unvergessliche Landschaftsaufnahmen. Auch diese Episode bringt uns die vielfältigen Bewohner nah. Sogar einen Gartenschläfer, der seinen halbjährigen Winterschlaf beginnt, konnte die Kamera festhalten. Ob er danach die Schönheit des Basteimassivs wahrnimmt? Wir können es jedenfalls, dank „Wildes Deutschland“.

Was die Filmemacher auch im Makrobereich leisten können, zeigt ein Ameisenlöwe in Aktion. Wir sehen ihm beim Fallenbau und Stellen einer Ameise zu. In der Natur würden wir dieses Ereignis sicher übersehen, und wenn, kaum erkennen. Hier scheint ein Kampf in einer Arena stattzufinden, bei dem Geröll geworfen wird, das mit dem bloßen Auge betrachtet Sand ist. Großartig! Vom Kleinen wird es wieder groß: ein Flug durch die Felsschluchten der Sächsischen Schweiz entlässt uns aus dieser atemberaubenden Reportage-Reihe.

Studio Hamburg Enterprises präsentiert „Wildes Deutschland“ auf Blu-ray und DVD.
Das Rezensionsexemplar wurde von Studio Hamburg Enterprises zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Wildes Deutschland
Land / Jahr: Deutschland / 2011
Genre: Dokumentation/ Natur
Regie: Christoph Hauschild, Thoralf Grospitz, Jens Westphalen, Klaus Weißmann, Jan Haft
Kamera: Jan Haft

Blu Ray-Disc ™
Laufzeit: ca. 260 Min. je Staffel
Bildformat: 16:9 – 1.77:1
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Sprachen: Deutsch
FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Webseite zum Film: Wildes Deutschland