Bayern – sagenhaft: Lederhose und Laptop

In kaum einem Land Europas identifizieren sich die Leute so stark mit ihrer Geschichte wie in Bayern. Zahllose Feste und Festspiele, Bräuche und Traditionen beruhen auf uralten heidnischen Sagen, christlichen Legenden und historischen Ereignissen. „Sagenhaft“ bedeutet im Volksmund aber auch: unerklärlich, großartig und einzigartig. Beides trifft auf den Freistaat Bayern und die Bayern aus vier Stämmen in sieben Bezirken voll zu. In seiner Filmdokumentation zeigt Joseph Vilsmaier an Beispielen, was in Bayern über die Landschaft hinaus „sagenhaft“ ist und führt die Zuschauer mit farbenprächtigen Ereignissen und Beispielen durch ein lebensfrohes „bayerisches Jahr“ – im Kreislauf der Natur und mit mindestens 7 gefühlten bayerischen Jahres-zeiten.

Film-Blog.tv meint:
Zunächst einmal: Vor dem, was Joseph Vilsmaier bisher abgeliefert hat, ziehe ich größtenteils meinen (virtuellen) Hut. Allerdings hat er das, was sich in „Bavaria“ abgezeichnet hat, in „Bayern – sagenhaft“ für meinen Geschmack übertrieben. Denn dieses 90-minütige Werbevideo für die Bayrische Staatskanzlei sollte auch als solches gekennzeichnet und von Söder & Co. gratis verteilt werden. Vilsmaier hat schöne Bilder eingefangen, gut. Hat seine Impressionen mit Filmschnipseln aus „Herbstmilch“ und „Ramma damma“ ergänzt, auch ok. Kann man machen. Haindling höre ich ebenfalls gern. Wäre halt schön gewesen, nicht nur die alten Titel immer wieder einzubinden, die man eh schon seit Jahrzehnten kennt. Das „Ewige Lied“ ist hier Programm, leider wörtlich. Monika Gruber mag ich auch ganz gern. Wenngleich sie hier immer wieder so dick aufträgt und übertreibt, dass es auch für mich – in München geboren und vor den Toren der Stadt aufgewachsen – schlicht peinlich ist. Ebenso die teilweise dümmlichen Texte von Hannes Burger. Das hat mit einer Dokumentation über die bayrische Lebensart nicht mehr viel zu tun. Haben Vilsmaier und die von ihm offen sympathisierte CSU so eine Werbung kurz vor der Landtagswahl wirklich nötig?

Das Video ist bei youtube eingebettet. Schon Dein Besuch bei www.film-blog.tv überträgt Daten, gemäß der Datenschutzerklärung von Google an youtube (=Google)!

Wie der Bayer so schön sagt: „Leben und leben lassen!“. „Aber dreinreden darf uns keiner!“ ergänzt Regisseur Joseph Vilsmaier und beschreibt damit sehr treffend seine bayerischen Mitbürger mit ihrer Mentalität, die die Hauptrolle in seiner neuen Dokumentation rund um seine Heimat spielen.

Das größte Bundesland Deutschlands hat für einige Deutsche nach wie vor die ein oder andere charmante Eigenart. Kaum ein anderes ist so bekannt und wird so sehr mit Brauchtum und Traditionen assoziiert wie Bayern. Zahllose Feste und Bräuche, die oft auf uralte Sagen und Überlieferungen zurück gehen, säumen den einheimischen Kalender: Vom Kaltenberger Ritterturnier bis hin zum Ochsenrennen in Münsing am Starnberger See. Was dem ein oder anderen als kurioses Treiben erscheint, ist seit Jahrhunderten in Bayern verwurzelt.

Passend zum 100-jährigen Jubiläum des Freistaates feiert Kultregisseur Joseph Vilsmaier mit der Dokumentation BAYERN – SAGENHAFT nicht nur seine Heimat, sondern setzt ihren Bräuchen und Feierlichkeiten ein besonderes Denkmal. Daneben kommen auch Kabarettistin und bayerisches Original Monika Gruber (Sprecherin und Sketche) und Autor Hannes Burger (Text) zu Wort und betrachten ihre charmante Heimat mit einer großen Portion Selbstironie – den passenden Soundtrack liefert der Niederbayer und Komponist Hans-Jürgen Buchner, auch bekannt als Haindling.

Neben den traumhaften Landschaften erlebt man in diesem Schmankerl vor allem die bayerische Kultur und Mentalität. Das Ergebnis ist ein kurioser Reigen und eine Reise, die den Zuschauer durch ein ereignisreiches Jahr führt, vollgepackt mit lebensfrohen und „sagenhaften“ Beispielen der bayerischen Traditionen und mit mindestens sieben gefühlten bayerischen Jahreszeiten.

„Wir wissen schon, dass es in Bayern auch Probleme und Konflikte gibt“, fasst Joseph Vilsmaier zusammen: „Aber in den 90 Minuten „Bayern – Sagenhaft“ soll man sich einfach nur zurücklehnen und „Spaß an der Freud“ haben.“

Die Blu-ray ist auf dem aktuellen Stand der Technik, da gibt’s nix zu meckern. Auch bei Großprojektion ist das Bild stets scharf und feinkörnig, der Kontrast und die Schwarzwerte ausgewogen. Prima auch der DTS-HD Master Audio 5.1-Surroundklang.

EuroVideo Medien GmbH präsentiert „Bayern – sagenhaft“ ab 06. September 2018 auf Blu-ray Disc™, DVD und ab 23. August 2018 als VoD.
Das Rezensionsexemplar wurde von EuroVideo Medien GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Bayern – sagenhaft
Land / Jahr: Deutschland / Bayern / 2017
Genre: Dokumentation
Darsteller: Monika Gruber (Sprecherin und Sketche) u. a.
Regie: Joseph Vilsmaier
Drehbuch: Hannes Burger
Romanvorlage:
Produzenten: Joseph Vilsmaier
Kamera: Rolf Greim, Joseph Vilsmaier
Schnitt: Max Zandanel
Musik: Hans-Jürgen Buchner, auch bekannt als Haindling
FSK: 0

Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 91 Min. + Bonus
Bildformat: 2,40:1 (16:9)
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprache(n): Deutsch
Extras: Trailer

Die Links wurden von uns ohne Gewähr für den Inhalt der jeweiligen Seite als Linktipp aufgenommen. Wir haben keinen Einfluss auf die dort verbreiteten Inhalte und lehnen also auch jede Verantwortung für die Inhalte der Link-Seiten ab.