Death Wish: Ein Mann sieht wieder mal Rot

Der Chirurg Dr. Paul Kersey erlebt die Folgen der Gewalt auf den Straßen Chicagos jeden Tag in der Notaufnahme – bis seine Frau und seine Tochter in den eigenen vier Wänden brutal attackiert werden. Da die örtliche Polizei die Ermittlungen nicht vorantreibt und generell von der Verbrechensflut in der Stadt überfordert scheint, beschließt Paul das Gesetz kurzerhand selbst in die Hand zu nehmen. Er begibt sich auf nächtliche Streifzüge und bringt gnadenlos einen Kriminellen nach dem anderen zur Strecke – bis er eines Tages in den Fokus der Medien gerät und sich die Öffentlichkeit zu fragen beginnt, wer eigentlich hinter dem unbekannten Racheengel steckt…

Film-Blog.tv meint:
„Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ ist längst ein Klassiker, irgendwo stecken ja in jedem von uns beide Seiten einer Medaille. Tagsüber korrekter Chirurg, des Nachts brutaler Racheengel, der mordend im Dienste der von ihm erschaffenen, eigenen Gerechtigkeit durch die Straßen der Großstadt zieht. „Death Wish“, der Roman von
Brian Garfield, wurde 1974 mit Charles Bronson in der Hauptrolle schon mal verfilmt. „Ein Mann sieht rot“, wie der Streifen bei uns hieß, ist längst ein Klassiker, der Titel ein Synonym. Kann das Remake da mithalten? Kann es überhaupt ein Remake mit einem solchen, stilbildenden Film aufnehmen? Eli Roth hat sich daran gewagt. Nicht, dass er krachend gescheitert ist. Aber der große Wurf ist es auch nicht geworden. Die Produktionskosten wurden in den USA so ganz knapp eingespielt, viel Überschuss blieb nicht. Bruce Willis, schauspielerisch bestimmt kein unerreichter Meister seines Fachs, bleibt leider auch hinter den geringsten Erwartungen zurück. Mit 107 Minuten ist „Death Wish 2017“ dann auch gut eine Viertelstunde zu lang geraten. Ok, wer’s gern etwas derber mag – FSK 18 passt schon – und Spaß am großzügigen Einsatz diverser Handfeuerwaffen hat, kommt sicher auf seine Kosten.

Das Video ist bei youtube eingebettet. Schon Dein Besuch bei www.film-blog.tv überträgt Daten, gemäß der Datenschutzerklärung von Google an youtube (=Google)!

Dr. Paul Kersey hat alles: eine wunderschöne Familie, ein tolles Zuhause und eine erfüllte Karriere als Chirurg in der Notaufnahme eines großen Krankenhauses. Doch als Kerseys Ehefrau Lucy bei einem Raubüberfall im eigenen Haus umgebracht wird und seine Tochter Jordan nach einem Kampf mit den Angreifern im Koma liegt, öffnet sich Paul Kersey eine Welt, die ihm bislang vollkommen fremd war.

Am Boden zerstört macht Kersey emotional komplett dicht. Er verlässt sich auf die Hilfe seines Bruders Frank – und darauf, dass ihn die ermittelnden Detectives Raines und Jackson auf dem Laufenden halten bei der Suche nach den Männern, die seiner Familie diese Grausamkeit angetan haben.

Doch als die Polizisten ihm eine ganze Wand voller ungelöster Fälle zeigen und in Aussicht stellen, dass auch der Fall seiner Familie womöglich nie aufgeklärt wird, ist es, als würde ein Schalter in Kersey umgelegt. Nicht zuletzt, als sein Bruder ihn daran erinnert, dass er doch in seiner Jugend derjenige war, der sich in der harten Nachbarschaft, in der sie aufwuchsen, nie etwas gefallen ließ.

Kersey beschließt, sich eine Waffe zuzulegen. Obwohl er bislang immer Leben rettete und nicht beendete. Denn seine ärztliche Bestimmung war stets: Egal wer vor ihm auf dem OP-Tisch liegt, alle Patienten werden gleich behandelt. Wie also könnte dieser Mann nun selbst zu Gewalt greifen und Selbstjustiz ausüben? Doch als Kersey in die Nacht aufbricht, stößt er schnell auf Unschuldige in Gefahr.

Bald führt Kersey ein Doppelleben: tagsüber rettet er Leben, nachts löscht er Leben aus. Er ist gleichzeitig ein Ehemann und Familienvater, der sich nach Gerechtigkeit sehnt, und ein geheimnisvoll-brutaler Racheengel; ein Chirurg, der die Kugeln aus den Körpern Verdächtiger holt, und ein Mann, der das Gesetz in die eigene Hand nimmt.

Als er den Raub eines Autos verhindert und sich die Videoaufnahme eines zufälligen Zeugen im Internet verbreitet, verpassen die Medien dem Unbekannten den düsteren Spitznamen „Sensenmann“.

Je näher Kersey dem Verbrecher Knox auf die Spur kommt, der für den Mord an seiner Frau verantwortlich ist, desto gebannter verfolgt die Stadt die Blutspur des mysteriösen Rächers, dessen Identität und Motive im Verborgenen liegen. Gleichzeitig ist ihm aber natürlich auch die Polizei auf den Fersen…

Universum Film GmbH präsentiert „Death Wish“ ab 10. August 2018 erhältlich auf 4K UHD mit HDR Blu-ray Disc™, Blu-ray Disc™, DVD und als Video on Demand!
Das Rezensionsexemplar wurde von Universum Film GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Death Wish
Land / Jahr: USA / 2017
Genre: Action
Darsteller: Bruce Willis: Dr. Paul Kersey, Vincent D’Onofrio: Frank Kersey, Dean Norris: Detective Kevin Raines, Kimberly Elise: Detective Leonore Jackson, Mike Epps: Dr. Chris Salgado, Elisabeth Shue: Lucy Rose Kersey, Camila Morrone: Jordan Kersey, Ronnie Gene Blevins: Joe, Beau Knapp: Knox, Jack Kesy: Tate „Fish“ Karp, Wendy Crewson: Dr. Jill Klavens, Kirby Bliss Blanton: Bethany, Len Cariou: Ben, Luis Oliva: Miguel, Troy Kivisto: FBI Agent u. a.
Regie: Eli Roth
Drehbuch: Joe Carnahan
Roman-Vorlage: „Death Wish“ von Brian Garfield
Film-Vorlage: Death Wish (dt: Ein Mann sieht rot) von 1974
Produktion: Roger Birnbaum
Kamera: Rogier Stoffers
Musik: Ludwig Göransson
Schnitt: Mark Goldblatt
FSK: 18

4K UHD Blu-ray™
Laufzeit: ca. 107 Min. zzgl. Bonus
Bildformat: 2,40:1 (2160p/24)
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras: Audiokommentar Eli Roth (Regisseur) und Roger Birnbaum (Produzent), Making of, Deleted Scenes, Extended Scenes

Webseite zum Film: Death Wish

Die Links wurden von uns ohne Gewähr für den Inhalt der jeweiligen Seite als Linktipp aufgenommen. Wir haben keinen Einfluss auf die dort verbreiteten Inhalte und lehnen also auch jede Verantwortung für die Inhalte der Link-Seiten ab.