Ernst Leitz III – Die Leica stets im Blick

Dieses Buch ist die faszinierende Dokumentation über diesen erfolgreichen Unternehmer, der sich politisch engagierte und als Sportförderer den Rudersport in Deutschland mitprägte. Dr. Knut Kühn-Leitz ist der Urenkel des Firmengründers der Optischen Werke Ernst Leitz in Wetzlar und beschäftigt sich seit über einem Jahrzehnt intensiv mit der Geschichte dieses Unternehmens – heute Leica Camera AG und Leica Microsystems GmbH. Unter anderem veröffentlichte er Bücher über Ernst Leitz I und über seinen Großvater Ernst Leitz II, den Wegbereiter der weltberühmten Leica.


Das Video ist bei youtube eingebettet. Schon Dein Besuch bei www.film-blog.tv überträgt Daten, gemäß der Datenschutzerklärung von Google an youtube (=Google)!

Das hochinteressante Leben einer herausragenden Unternehmerpersönlichkeit!

Im Jahr 1930 wurde der erst 24-jährige Ernst Leitz III zu einem der drei Geschäftsführer der Ernst Leitz GmbH bestellt, verantwortlich für den Bereich Technik. Eigentlich wollte der junge Mann lieber Physiker werden, aber der Vater benötigte ihn dringend zur Unterstützung in der schwierigen Anfangsphase der Leica. Er sollte diese Position 44 Jahre lang ausfüllen.

Sein Vater, der Wegbereiter der Leica, zog sich 1953 aus der aktiven Geschäftsführung zurück. Ernst Leitz III führte als Seniorchef zusammen mit seinen Brüdern Ludwig und Günther das Familienunternehmen weiter. Sein besonderes Augenmerk galt der Vervollkommnung der Optik. Beispiele dafür sind der Aufbau eines Forschungslabors zur Entwicklung neuer optischer Gläser mit außergewöhnlichen Eigenschaften, die von Zulieferern nicht erhältlich waren.

Asphärentechnologie und Glasforschung – die Basis für ganz neue Objektive

Einen großen Fortschritt für die Berechnung der Objektive brachte 1953 die Installation einer programmgesteuerten Rechenanlage, der „Z5“ der Firma Zuse weltweit der erste Computer in einem Unternehmen der feinmechanisch-optischen Industrie. Viele unter Ernst Leitz III entstandene Konstruktionen waren absolut neuartig, einige verschoben die Grenzen des technisch Machbaren und nicht wenige gelten heute als Meilensteine.

Für die biographische Dokumentation über den erfolgreichen Unternehmer mit Augenmaß und sozialem sowie politischen Engagement, konnte der Herausgeber Knut Kühn-Leitz Zeitzeugen, Weggefährten und frühere Mitarbeiter der Ernst Leitz GmbH als Autoren gewinnen.

Ernst Leitz III – Die Leica stets im Blick
Knut Kühn-Leitz (Hrsg.)
Hardcover, 222 x 287 cm, 272 Seiten, 285 s/w-Abbildungen; ISBN 978-3-95843-951-1

Webseite zum Buch: „Ernst Leitz III – Die Leica stets im Blick“

“Ernst Leitz III – Die Leica stets im Blick“ erscheint beim Heel Verlag GmbH.
Das Rezensionsexemplar wurde vom Heel Verlag GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Die Links wurden von uns ohne Gewähr für den Inhalt der jeweiligen Seite als Linktipp aufgenommen. Wir haben keinen Einfluss auf die dort verbreiteten Inhalte und lehnen also auch jede Verantwortung für die Inhalte der Link-Seiten ab.