Hangover – der legendärste Film aller Zeiten

Der legendäre Film wurde 2009 gedreht. Wenn Sie Abends nicht genau wissen, mit welchem Film Sie sich dich Zeit vertreiben sollen, ist dieser Spielfilm bestimmt nicht die schlechteste Auswahl. Bis heute noch ist es einer der besten Filme, den ich gesehen habe und diese Meinung zeigt sich auch in anderen respektablen Bewertungsportalen, wie zum Beispiel rottentomatoes.com, wo der Film fast 1 Million Bewertungen gesammelt hat.

Die Geschichte

Der Hintergrund: Doug (einer der Hauptdarsteller) fährt mit seinen Freunden und dem Bruder der Braut nach Las Vegas, um den Jungesellen zu feiern und zu verabschieden. Anfangs startet die Feier noch heiter, doch grault am nächsten Morgen ein Filmriss und ein risieger Kater.

Keiner versteht was genau passiert ist in der Nacht davor und es erscheinen viele Seltsamkeiten: im Schrank finden sie ein Baby, im Badezimmer findet sich ein Tiger und im Schlafzimmer rennt ein Huhn. Aber das größte Problem ist der verlorene Verlobte.
Somit machen sich die Freunde auf die Suche nach dem verschollenem Verlobten. Sie versuchen, sich Stück für Stück an den Verlauf zu erinnern und gehen ins Krankenhaus, wo Phil in der vergangenen Nacht anscheinend gelandet ist. Dort erfahren sie, dass sie durch ein eingenommenes Medikament dem Gedächtnisverlust erlagen. Unter anderem erfahren sie auch, dass einer der Freunde nun mit einer Striptänzerin verheiratet ist. Das Baby im Schrank gehört zu ihr.
Anscheinend haben die Männer am Vorabend auch ihren Mercedes gegen einen Polizeiwagen ausgetauscht. Um den Mercedes wieder zurück zu bekommen, müssen die Männer an einer Demonstration teilnehmen, die den Schülern zeigt, wie Elektroschockwaffen funktionieren. Diese Aktion ist sehr erfolgreich. Nachdem sie ihr Auto endlich zurück bekommen, finden sie dazu noch einen Chinesen mit einem Brecheisen im Kofferraum des Autos. Dieser fuchtelt wie wild um sich herum und läuft danach lauthalsig in die Wüste ohne sich richtig vorzustellen.

Was in Las Vegas passiert…bleibt in Las Vegas

Als die Jungs ins Hotelzimmer später zurück kehren treffen sie auf Mike Tyson, der seinen Tiger gerne zurück hätte, der uns mit einer kleiner Tanzeinlage überrascht und unvergesslich ist. Später treffen sie dann wieder auf den Chinesen aus dem Kofferraum. Er droht damit, Doug zu töten und fordert Geld zur Freilassung, welches Alan dazu führt, seine Casino Spielkünste zu beweisen und durch Blackjack an das Geld zu kommen. Er sieht zwar nicht so klug aus, aber kennt alle notwendigen Strategien und Regeln, um seinen Freund aus der Not zu retten. Als er aber das Geld gewinnt, wird den Jungs bewusst, dass der Chinese einen anderen Doug hat. Dieser Doug stellt sich aber als der Drogenhändler heraus, der den Freunden das Medikament verkauft hat, welches zum Gedächtnisverlust geführt hat.
Am Ende lösen die Männer das Rätsel und finden den Verlobten auf dem Dach des Hotels mit einem leichten Sonnenbrand. Alle sind glücklich und die Hochzeit findet doch noch statt. Es lebe die Freundschaft und das Abenteuer! Ein wahrlich unvergesslicher Junggesellenabschied. Stewie findet später die Kamera, auf welcher alle wunderbaren und unvergesslichen Momente dieser Reise in Las Vegas aufgenommen wurden.

Meinungen

Für die Aufnahme des Films wurden 35.000.000$ ausgegeben. Ziemlich viel für ein Projekt. Aber Hangover hat insgesamt 467.500.000$ in die Kassen gespühlt. Wenn Sie nach anderen Meinungen suchen, empfehle ich Ihnen, metacritic.com zu besuchen, da auf dieser Webseite viele gute Kommentare platziert sind. Solche Unternehmen wie Village Voice, Philadelphia Inquirer, New York Post und andere schreiben ebenfalls, dass der Film Lachkrämpfe verspricht.

Fazit

Einige hassen ihn, andere lieben den Film. Doch auch die Hasser, werden sich nicht von dem ein oder anderem Scherz vom Schmunzeln verstecken können. Die Geschichte ist eher unrealistich, doch kommt es nicht auf den Plot oder den Sinn der Geschichte an beim Schauen, sondern ums Lachen. Es ist eben eine Komödie. Ein perfekter Film, um die Alltagsprobleme zu vergessen und sich von den Witzen gleiten zu lassen. Es gibt bis heute schon 4 Fortsetzungen des Films, was den Erfolg der Filmes wahrlich nicht bestreiten lässt. Wenn Sie den ersten nicht angeschaut haben, empfehle ich Ihnen nicht gerade mit dem letzten anzufangen.Aber nach dem ersten, werden Sie sicherlich den zweiten, dritten und vierten ebenfalls schauen wollen. In meinem Fall passierte es nämlich so. Ich wünsche Ihnen Viel Spaß!