KidPoker – eine Poker-Dokumentation

Daniel Negreanu, ein kanadischer Poker-Profi, der sechs Bracelets beim prestigeträchtigsten Event der Poker Szene – der World Series of Poker – gewonnen hat, ist Thema der Dokumentation KidPoker. Als einer der größten Pokersportler aller Zeiten hat er sich in der Pokerszene einen Namen gemacht und sich gegen seine Konkurrenz durchgesetzt. In seiner Pokerkarriere hat er knapp 40 Millionen Dollar bei Live-Turnieren gewonnen und sich seinen Platz in der Poker Hall of Fame redlich verdient. Die Doku gibt Einblick in das Leben von KidPoker, seinen Aufstieg in der Pokerwelt und seine erfolgreiche Karriere. Interviews mit seinen Freunden, seiner Familie und mit ihm selbst helfen dabei, den Pokerprofi besser kennenzulernen. Die Dokumentation wurde am 1. Juni 2016 auf Netflix veröffentlicht und ist für Zuseher aus Australien, Kanada, Irland, Neuseeland, den USA und England über den Streaming-Anbieter verfügbar.


Photo by flipchip • lasvegasvegas.com / CC BY-SA 3.0

Pokerfilme gibt es einige, sei es Rounders, Runner Runner oder der aktuelle Film Molly’s Game
über die Ex-Skirennläuferin und Gastgeberin von Highstakes Pokerveranstaltungen Molly Bloom. Aber diese Doku zeigt die Geschichte des Pokerspielers auf inspirierende und emotionale Weise, dennoch geht der Unterhaltungswert dabei nicht verloren. Die Einsichten in das Familienleben werden über ein Interview mit Negreanu‘s älterem Bruder Mike, sowie mit alten Videos und Filmen erzählt. Der Zuschauer gewinnt damit Einblicke darüber, woher die große Leidenschaft für das Kartenspiel von Daniel Negreanu und das Leben im Allgemeinen eigentlich kommt.


Photo by Danny Maxwell / PokerNews

„KidPoker nimmt die Zuschauer auf eine aufschlussreiche persönliche Reise, die mit Negreanus Kindheit in Kanada beginnt, zu seiner Zeit als Pool-Spieler in Toronto führt, um dann sein Aufkommen in der High-Stakes-Pokerszene in Las Vegas zu erzählen. Als er 23 wurde, war er der jüngste Spieler, der ein Bracelet bei der World Series of Poker gewinnen konnte“, schrieb PokerStars in einer Pressemitteilung zum Start des Films.
Der Pokerprofi ist ein alter Hase vor der Kamera. Abgesehen vor seinen vielen Auftritten am grünen Filz, die von Kameras begleitet wurden, war er schon unzählige Male bei TV-Pokershows zu Gast. Im Jahr 2009 war Daniel Negreanu auch im Film „X-Men Origins: Wolverine“ neben Hauptdarsteller Hugh Jackman zu sehen. Im Film „Lucky You“, der im Jahr 2007 erschien, durfte der Pokersportler in einer kleinen Rolle sich selbst spielen. In Katy Perry’s Musik-Video „Waking Up in Vegas“ war der Kanadier als Pokerspieler zu sehen. Aber der sechsmalige Bracelet-Gewinner ist nicht der einzige bekannte Pokerspieler im Film KidPoker. Neben Vanessa Selbst, Phil Ivey und Antonio Esfandiari treten unter anderem auch Phil Ivey und Doyle Brunson in der Dokumentation auf.
KidPoker erzählt Daniel Negreanu‘s Geschichte, beginnend von seinen Wurzeln in Toronto, über seine Schulzeit, bis hin zu Poker, seinen Umzug nach Las Vegas und seinen Erfolgen in der Pokerszene. Wer den kanadischen Pokerspieler besser kennenlernen oder erfahren will, wie er zu einem der besten Spieler der Welt wurde, ist mit dieser Dokumentation gut bedient.

Originaltitel: KidPoker – Say Nothing. Do Nothing. Be Nothing.
Land/Jahr: UK 2015
Genre: Dokumentation
Regie: Gary Davis, Francine Watson
Darsteller: Daniel Negreanu, Mike Negreanu, Oren Farkash, Regev Farkash, Jennifer Harman, Phil Ivey, Antonio Esfandiari, James Hartigan, John Duthie, Maria Ho, Vanessa Selbst, Jason Mercier, Phil Hellmuth Jr., Doyle Brunson und andere.
Produktion: Carrie Clayton, Gary Davis, Paul Jackson, Scott Kono, Neil Morris, Anton Sensky, Ben Strivens, Francine Watson, Summer Zemel
Kamera: Frank Baglino
Schnitt: Gary Davis
Laufzeit: 89 Minuten