Once Upon A Time In… Hollywood

Gewinnspiel_rotDer neunte Film von Kultregisseur und Drehbuchautor Quentin Tarantino Once Upon a Time… in Hollywood zeigt Los Angeles im Jahre 1969: Seriendarsteller Rick Dalton befindet sich auf dem absteigenden Ast, denn der Ruhm seiner Hit-Serie „Bounty Law“ verblasst mehr und mehr und die Angebote des Filmproduzenten Marvin Schwarz erscheinen ihm nicht attraktiv. Zu allem Überfluss zieht im Nachbarhaus auch noch der neue Star-Regisseur Roman Polanski mit seiner Frau, der Schauspielerin Sharon Tate, ein. Gemeinsam mit seinem Stuntdouble und besten Freund Cliff Booth versucht Dalton, in der Traumfabrik zu überleben und als Filmstar zu neuem Ruhm zu gelangen, während Hollywood kurz davor steht, von den Manson-Morden erschüttert zu werden.

Ein typischer Tarantino? Ja und nein. Dieses Mal sind sich Kritiker und Publikum nicht so ganz einig. Während erstere den neunten Film des Kultregisseurs in den Himmel loben, sind sich die Kinobesucher nicht so einig. Was insofern nicht verwundert, da Tarantino seinen Zuschauern einiges abverlangt. So richtig Spaß macht „Once Upon A Time In… Hollywood“ eigentlich nur dann, wenn man einerseits das Feeling der späten 60iger noch in irgendeiner Form miterlebt hat. Wer mit „Bonanza“ oder „Die Leute von der Shiloh Ranch“ aufgewachsen ist und die Western-Serien irgendwann selbst nicht mehr sehen wollte, ist hier schon mal im Vorteil, das zu verstehen, was Tarantino uns da auf die Leinwand bringt. Dazu kommen ein richtig geiler Soundtrack, haufenweise „Easter Eggs“, Cameo-Auftritte und zahllose Zitate. Wer daran Spaß hat, wird sich über zweieinhalb Stunden lang köstlich amüsieren.

Das Video ist bei youtube eingebettet. Schon Dein Besuch bei www.film-blog.tv überträgt Daten, gemäß der Datenschutzerklärung von Google an youtube (=Google)!

Wer dagegen eine schlüssige Handlung erwartet, vielleicht sogar einen fein komponierten Spannungsbogen – der wird sicherlich enttäuscht. Gezeigt werden ein paar Tage im Leben eines Western-Serienstars und dessen Stunt-Doubles, der zudem der beste Kumpel ist.


Tarantino nimmt sich die Freiheit, den Mord an Sharon Tate, der schwangeren Freundin Roman Polanskis, sehr frei zu interpretieren und die Geschichte völlig umzukrempeln. Aber ich will hier nicht zu viel verraten. Ob die Splatter-Szenen gegen Ende des Films unbedingt sein mussten, will ich hier auch nicht weiter vertiefen. Tarantino wird schon seine Gründe gehabt haben.

Ich habe mich bei „Once Upon A Time In… Hollywood“ bestens unterhalten. Nach den über 240 Minuten hätte ich gern noch weiter geschaut… Allerdings: So richtig Spaß macht der Film wenn man ein vernünftiges Surroundsystem und (entweder schwerhörige oder sehr) verständnisvolle Nachbarn hat…

Gewinnspiel
Folgende Frage gilt es zu beantworten:
1.) Welcher Film von Quentin Tarantino gefällt Dir am besten? Eine kleine Begründung wäre fein.
2.) Wie hast Du zu www.film-blog.tv gefunden?
Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich


1x Blu-ray™ „Once Upon A Time In… Hollywood“

Schicke einfach eine Mail mit Deiner Antwort an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu hast Du bis zum 27. Dezember 2019 / 24.00 Uhr Zeit.

Das Gewinnspiel wird von www.film-blog.tv veranstaltet, die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie von www.film-blog.tv
dürfen nicht mitmachen. Gehen mehr richtige Antworten ein, als Preise zur Verfügung stehen, lassen wir das Los entscheiden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmerdaten werden nur für die Zustellung eines eventuellen Gewinns bis zum Einsendeschluss gespeichert und anschließend vollständig gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

Sony Pictures Home Entertainment präsentiert „Once Upon A Time In… Hollywood“ ab 19. Dezember 2019 auf UHD-Blu-rayTM, Blu-rayTM, Blu-rayTM im Steelbook, DVD und als Download.
Das Rezensionsexemplar und der Gewinnspielpreis wurden von Sony Pictures Home Entertainment zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: Once Upon A Time In… Hollywood
Land / Jahr: USA, GB / 2019
Genre: Drama, Komödie
Darsteller: Leonardo DiCaprio: Rick Dalton; Brad Pitt: Cliff Booth; Margot Robbie: Sharon Tate; Emile Hirsch: Jay Sebring; Margaret Qualley: Pussycat; Timothy Olyphant: James Stacy in Lancer; Luke Perry: Wayne Maunder in Lancer; Dakota Fanning: Lynette „Squeaky“ Fromme; Austin Butler: Charles „Tex“ Watson; Bruce Dern: George Spahn; Al Pacino: Marvin Schwarz; Julia Butters: Trudi Fraser; Nicholas Hammond: Sam Wanamaker; Kurt Russell: Randy / Erzähler (Stimme); Lorenza Izzo: Francesca Cappuci; Mikey Madison: Susan „Sadie“ Atkins; Madisen Beaty: Patricia „Katie“ Krenwinkel; Maya Hawke: Linda Kasabian; Damon Herriman: Charles Manson; Lena Dunham: Catherine „Gypsy“ Share; Victoria Pedretti: Leslie „Lulu“ Van Houten; Rafał Zawierucha: Roman Polański; Costa Ronin: Wojciech „Voytek“ Frykowski; Samantha Robinson: Abigail Folger; Damian Lewis: Steve McQueen; Rachel Redleaf: Mama Cass Elliot; Rebecca Rittenhouse: Michelle Phillips; Rumer Willis: Joanna Pettet; Dreama Walker: Connie Stevens; Zoë Bell: Janet, Randys Ehefrau; Spencer Garrett: Allen Kincade; Scoot McNairy: „Business“ Bob Gilbert; Omar Doom: Donny; Clifton Collins Jr.: Ernesto „The Mexican“ Vaquero in Lancer; Michael Madsen: Sheriff in Bounty Law; James Remar: Bösewicht in Bounty Law; Martin Kove: Bösewicht in Bounty Law; Clu Gulager: Buchladenbesitzer; Brenda Vaccaro: Mary Alice Schwarz u.v.a.
Regie: Quentin Tarantino
Drehbuch: Quentin Tarantino
Romanvorlage:
Produzenten: Quentin Tarantino, David Heyman, Shannon McIntosh
Kamera: Ben Smithard
Schnitt: Robert Richardson
Musik: Mary Ramos
Copyright: © SONY Pictures Entertainment 2019
FSK: 16

Blu-ray™
Laufzeit: ca. 161 Min. zzgl. Bonus
Bildformat: 2,39:1 / 16:9
Tonformat(e) und Sprache(n): Deutsch (DTS-HD MA 5.1), Englisch (DTS-HD MA 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1), Portugiesisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch, Portugiesisch, Türkisch
Extras: Quentin Tarantinos Liebesbrief an Hollywood Bob Richardson; Aus Liebe zum Film Fachsimpeln; Die Autos von 1969; Die Restauration Hollywoods; Das Szenenbild von Once Upon a Time… in Hollywood; Die Mode von 1969; mehr Eindrücke aus den 60ern durch sieben zusätzliche Szenen

Webseite zum Film: Once Upon A Time In… Hollywood

Die Links wurden von uns ohne Gewähr für den Inhalt der jeweiligen Seite als Linktipp aufgenommen. Wir haben keinen Einfluss auf die dort verbreiteten Inhalte und lehnen also auch jede Verantwortung für die Inhalte der Link-Seiten ab.