The Farthest – Die Reise der Voyager in die Unendlichkeit

Gewinnspiel_rotVor 40 Jahren hat die Voyager 1 als erstes von Menschen gemachtes Objekt das Sonnensystem verlassen. Das Gefährt mit der goldenen Schallplatte, auf der Bilder und Töne vom Leben auf der Erde gespeichert sind, wird noch Millionen Jahre unterwegs sein. Der Film begleitet Menschen, die an der Mission beteiligt waren. Sie erzählen von unfassbaren Raum- und Zeitdimensionen, von Beinahe-Katastrophen, aber auch von kleinen Glücksmomenten.

Film-Blog.tv meint:
Ist es wirklich schon 40 Jahre her, dass wir gespannt vor dem Fernseher saßen und beinahe wöchentlich Sondersendungen zur Voyager-Mission gezeigt wurden? „Aus Forschung und Technik“ war ein beliebtes Format im ZDF, das seinerzeit Rekordeinschaltquoten verzeichnen durfte.
Gut, nicht nur wir, auch die Technik hat sich in diesen 40 Jahren signifikant weiterentwickelt. Und so ist „The Farthest – Die Reise der Voyager in die Unendlichkeit“ ein faszinierendes Stück Zeitgeschichte, das – nicht nur Technikinteressierte – höchst spannend, informativ und unterhaltsam ist.

Vielleicht schlägt ihr Herz, ein Nuklear-Antrieb, noch ein Jahrzehnt – und dann gehen die Lichter der Voyager 1 für immer aus. Trotzdem wird die kleine Sonde, die nicht nur Weltraum-Fans ein Begriff ist, noch viele Millionen Jahre unterwegs sein. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird Voyager 1 die Menschheit überleben.
Mehr als 20 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt reist die winzige Raumsonde weit über die Grenzen unseres Sonnensystems hinaus und taucht immer tiefer in die Unendlichkeit ferner Galaxien ein, um mit dem Universum in Kontakt zu treten. Mit ihr die goldene Schallplatte, auf der Geräusche (wie Wind und Donner), Musik (von Beethoven und Mozart) und Bilder vom Leben auf der Erde gespeichert sind.


Die vielfach ausgezeichnete Kinodokumentation zeichnet die mitreißende Begeisterung der Beteiligten nach: Mit großer Faszination erzählen Wissenschaftler, die die „Voyager“-Mission begleitet haben, von Beinahe-Katastrophen, Glücksmomenten und der besonderen Philosophie hinter der Mission. Neben ihren Erzählungen lassen großartige Bilder und Animationen den Zuschauer die Unendlichkeit des Weltalls fast mit Händen greifen. Mit Erfolg: Regisseur Emer Reynolds und sein Team gewinnen mit THE FARTHEST den EMMY in der Kategorie „Outstanding science and technology documentary“.

Als Extras erhält der Zuschauer ein umfangreiches Booklet mit ausführlichen Hintergrundinformationen zum Voyager-Projekt mit atemberaubenden Bildaufnahmen.

Gewinnspiel
Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
1.) Nennt uns die Weltraum-Doku, die Euch am besten gefällt! Schön wäre eine kurze Begründung.
2.) Wie habt Ihr zu www.film-blog.tv gefunden?
Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

1 x Blu-ray Disc™ “The Farthest – Die Reise der Voyager in die Unendlichkeit”

Schickt einfach eine Mail mit Euren Antworten und Eurer Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 15.02.2019 bis 24.00 Uhr Zeit.

Das Gewinnspiel wird von www.film-blog.tv veranstaltet, die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie von www.film-blog.tv
dürfen nicht mitmachen. Gehen mehr richtige Antworten ein, als Preise zur Verfügung stehen, lassen wir das Los entscheiden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmerdaten werden nur für die Zustellung eines eventuellen Gewinns bis zum Einsendeschluss gespeichert und anschließend vollständig gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

WDR mediagroup präsentiert „The Farthest – Die Reise der Voyager in die Unendlichkeit“ ab 12. Oktober 2018 auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensions- und das Verlosungsexemplar wurden von WDR mediagroup zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Originaltitel: The Farthest
Land / Jahr: USA / 2017
Genre: Dokumentation
Darsteller:
Regie: Emer Reynolds
Drehbuch:
Produzenten:
Kamera:
Musik:
Schnitt:
FSK: 0

Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 113 Min.+ Bonus
Bildformat: 16:9
Tonformat: DD 2.0
Sprachen: Deutsch (Voice-Over), Englisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Booklet mit ausführlichen Hintergrundinformationen zum Voyager-Projekt mit atemberaubenden Bildaufnahmen

Webseite der WDR mediagroup