Und wer nimmt den Hund? Rosenkrieg light …

Gewinnspiel_rotDer Klassiker: Georg verpasst seiner Ehe mit Doris den Todesstoß, als er eine Affäre mit seiner Doktorandin Laura beginnt. Bis dahin galten Doris und Georg als Abziehbild eines glücklichen Paars der Hamburger Mittelschicht. Nun stehen sie – nach mehr als einem Vierteljahrhundert Ehe – mit zwei Kindern, Haus und Hund vor dem Scherbenhaufen ihrer Beziehung. Aber man will ja nicht nur toben, man will auch etwas verstehen. So spricht die Vernunft. Also entschließen sich die beiden – ganz zivilisiert – zu einer Trennungstherapie. Rosenkrieg light? Weit gefehlt! Denn schon bald übernimmt in diesem Minenfeld von Verletzlichkeiten das Herz die Regie…

Film-Blog.tv meint:
Ist „Und wer nimmt den Hund?“ eine Komödie oder ein Drama? Eigentlich beides und weder noch. Klar, es gibt immer wieder Szenen, bei denen man sich das Grinsen nicht verkneifen kann. Für schallendes Gelächter gibt’s indes wenig Grund. Dafür immer wieder für Schadenfreude. Wobei sich davon eher weibliche Filmfans davon angesprochen fühlen dürften. Denn die dürfen sich freuen, dass auch das Ende eher nach ihrem Geschmack ausfällt….
Mehr will ich hier nicht verraten, denn grade der Twist am Schluss hebt „Und wer nimmt den Hund?“ aus den in letzter Zeit in Mode gekommenen „Streitfilmen“ hervor.

Das Video ist bei youtube eingebettet. Schon Dein Besuch bei www.film-blog.tv überträgt Daten, gemäß der Datenschutzerklärung von Google an youtube (=Google)!

Martina Gedeck und Ulrich Tukur in Höchstform – was kann da noch schief gehen? Leider auch einiges. Denn bis „Und wer nimmt den Hund?“ in Fahrt kommt, werden einige die Blu-ray schon wieder aus dem Player genommen haben. Wenn sie nicht vorher eingeschlafen sind.

Hat man den etwas zähen, eigentlich nur aus Dialogen mit Rückblenden bestehenden Anfang überstanden, beginnt der Film Spaß zu machen. Die Chemie zwischen Gedeck und Tukur stimmt einfach, es ist ein Vergnügen, den beiden bei ihrem Rosenkrieg zuzuschauen. Schauspielerkino vom Feinsten, das auch als Theaterstück gut funktionieren würde. Außerdem Cast können dann auch die Dialoge überzeugen, da sitzt jeder Satz. Der namensgebende Hund „Töpperwien“ spielt allerdings leider auch nur eine absolute Nebenrolle. Die Szenen, in denen er zu sehen ist, sind kaum der Rede wert.

Gewinnspiel
Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
1.) Nennt uns den „Scheidungsfilm“, der Euch am besten gefällt! Schön wäre eine kurze Begründung.
2.) Wie habt Ihr zu www.film-blog.tv gefunden?
Zu gewinnen gibt’s auch was, nämlich

2 x Blu Ray-Disc™ „Und wer nimmt den Hund?“

Schickt einfach eine Mail mit Euren Antworten und Adresse an gewinnspiel@film-blog.tv

Dazu habt ihr bis zum 31.03.2020 bis 24.00 Uhr Zeit.

Das Gewinnspiel wird von www.film-blog.tv veranstaltet, die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie von www.film-blog.tv
dürfen nicht mitmachen. Gehen mehr richtige Antworten ein, als Preise zur Verfügung stehen, lassen wir das Los entscheiden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnehmerdaten werden nur für die Zustellung eines eventuellen Gewinns bis zum Einsendeschluss gespeichert und anschließend vollständig gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

Majestic Filmverleih GmbH präsentiert „Und wer nimmt den Hund?“ ab dem 05. März 2020 auf Blu Ray-Disc™ und DVD sowie seit 13. Februar 2020 als EST.
Das Rezensions- und die Verlosungsexemplare wurden von Majestic Filmverleih zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

Und wer nimmt den Hund?
Land / Jahr: Deutschland / 2019
Genre: Komödie, Drama
Darsteller: Martina Gedeck: Doris; Ulrich Tukur: Georg; Lucie Heinze: Laura; Angelika Thomas: Gisela Bruhns; Marcel Hensema: Axel; Julika Jenkins: Claudia; Peter Jordan: Peter u.a.
Regie: Rainer Kaufmann
Drehbuch: Martin Rauhaus
Produktion: Heike Wiehle-Timm
Kamera: Klaus Eichhammer
Schnitt: Nicola Undritz, Claudia Gleisner
Musik: Jörn Kux, Jan-Peter Klöpfel
FSK: 0

Blu Ray-Disc™
Laufzeit: ca. 90 Min. + ca. 25 Min. Bonus
Bildformat: 16:9 – 2,0:1
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprache(n): Deutsch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte, Hörfilm für Blinde und Sehbehinderte
Bonus: Interviews mit Martina Gedeck, Ulrich Tukur und Rainer Kaufmann, Trailer, Social Media-Clips, Ausschnitt aus „Ulrich Tukur – Träumer und Suchender“

Webseite zum Film: Und wer nimmt den Hund?

Die Links wurden von uns ohne Gewähr für den Inhalt der jeweiligen Seite als Linktipp aufgenommen. Wir haben keinen Einfluss auf die dort verbreiteten Inhalte und lehnen also auch jede Verantwortung für die Inhalte der Link-Seiten ab.